Statement der Medienallianz Russischer Gemeinschaften zur Verletzung der Rechte von Journalisten in Estland

Im Rahmen der allgemeinen Mitgliederversammlung der Internationalen Vereinigung unabhängiger Journalisten und Blogger (Medienallianz Russischer Gemeinschaften – MARC), die am 21. Dezember 2019 in Brüssel stattgefunden hat, verfassten die Teilnehmer einen Appell bezüglich der Diskriminierung von Journalisten in Estland.

 

AUFRUF

Die internationale Vereinigung unabhängiger Journalisten und Blogger (Medienallianz Russischer Gemeinschaften – MARC) ist zutiefst empört über die offensichtliche Verletzung der Meinungs- und Pressefreiheit, sowie der Rechte von Journalisten der Nachrichtenagentur Sputnik Estland, die von der estnischen Regierung unterdrückt und aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit verfolgt werden.

Laut Berichten der Agentur Sputnik Estland, drohen die estnischen Behörden den Mitarbeitern der Agentur mit Strafverfolgung, sollten diese bis zum Jahr 2020 nicht aufhören, für die Internationale Medienagentur “Rossija Sewodnja (Russland Heute)” zu arbeiten.

Derartige Handlungen stellen nicht bloß eine Verletzung der Meinungs- und Pressefreiheit dar, sondern auch eine Verletzung der Menschenrechte in Estland.

Wir halten es für völlig inakzeptabel, wenn im heutigen demokratischen Europa, Journalisten derart unter Druck gesetzt und derartigen Drohungen seitens der Regierung ausgesetzt werden. Der Leser muss stets die Wahl haben, sich selbst seine Informationsquellen zu wählen, denen er vertraut. Die Teilung jedoch der Medien in “richtige” und “falsche”, erinnert doch sehr stark an die dunklen Zeiten der europäischen Geschichte, in denen Bücher von Autoren, die dem Nazi-Regime nicht geheuer waren, auf öffentlichen Plätzen verbrannt wurden.

Derartiger Druck auf die Presse, derartige Verletzungen der Meinungs- und Pressefreiheit, wie auch der Rechte der Menschen auf freien Zugang zum gesamten Spektrum verschiedener Meinungen und Informationen, dürfen keinen Platz haben im heutigen demokratischen Europa.

Wir appellieren hiermit an die Politik und an die internationale Journalistengemeinschaft, unseren Aufruf zu unterstützen und diesen auch in ihren eigenen Medien zu veröffentlichen.

Internationale Vereinigung unabhängiger Journalisten und Blogger – Medienallianz Russischer Gemeinschaften (Media Alliance of Russian communities – MARC)

Foto: Marc-Versammlung

 

Post Author: rurik